Sommerauktion 2020

90411 Nürnberg, Kalchreuther Straße 125  

Jetzt im Nachverkauf zuschlagen

Nachverkauf | Präsenzauktion

2538

Los: 2538

Fayence - Walzenkrug

Startpreis 3.800 EUR

 Bietschritte anzeigen

1728 - 1744, Bayreuth, Knöllerperiode, roter Scherben, kaffeebraune Glasur, zylindr., leicht konische Form, eingezogener Lippenrand, breiter Bandhenkel, radierte Kaltvergoldung auf roter Bolusgrundierung, schauseitig Wappenkartusche, dekoriert mit Akanthuswerk u. bekrönter Helmzier mit Hirsch, im Wappenschild ein springender Hirsch, Ornamentränder mit Blüten u. Rollranken, sogenannte "Braune Ware", so wurde die in Bayreuth, in Anlehnung an das Meissener Böttgersteinzeug gefertigte Keramik mit brauner Glasur bezeichnet, die mit Gold- oder Silbermalerei versehen war, ehemals vergoldete Silbermontierung, sh. auch Vergleichsexemplar in Bayreuth, Neues Schloss, Lit. Bayreuther Fayencen, Bestandskatalog, bearb. von Alfred Ziffer, 1994, Kat. Nr. 116, ber., innen Glasurabplatzer, unebener Stand, H ges. 22,5 cm

Es wurde noch keine Frage gestellt.
 Frage stellen